badawi - artes afro arabica
Verlag - Label - Kulturdienste

Musik

Neben dem verlergerischen Bereich publiziert badawi - artes afro arabica als Label musikalische Werke. Auch auf diesem Wege wird das Grundanliegen der Kommunikation Orient und Okzident, zwischen der arabischen und europäischen Welt, verfolgt. Dementsprechend werden insbesondere Werke der Weltmusik angeboten, in denen die musikalischen Traditionen von Ost und West mit ihren Unterschieden und Gemeinsamkeiten miteinander verflochten werden.

 

Diwan – Orientalische Weltmusik

von Diwan – Orientalische Weltmusik

Laufzeit: ca. 47 Minuten • Format: 12,4 x 13,9 cm • erschienen: 2005
Preis: EUR 15,00 (inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten)

 

Diwan – Orientalische Weltmusik wurde im Oktober 2002 gegründet und nach dem West-östlichen Diwan des deutschen Dichters Goethe benannt. Neben der Verflechtung der musikalischen Traditionen von Ost und West mit ihren Unterschieden und Gemeinsamkeiten steht die Aussöhnung von Islam und Christentum als wichtiges Ziel im Vordergrund.

Diwan – Orientalische Weltmusik hat sich seitdem einen guten Namen in Deutschland und in der Schweiz geschaffen. Zu ihrem einjährigen Jubiläum gaben die Musiker im September 2003 ein gemeinsames Konzert mit der Südwestdeutschen Philharmonie, bei dem Kompositionen von Mohamed Badawi und Orchestrierungen von Paul Amrod dargeboten wurden.

Die meisten Stücke sind von der einprägsamen arabischen und afrikanischen Melodik geprägt. Je nach Arrangement kommen westliche Elemente, wie Jazz, Blues, Rock und Klassik, mal mehr, mal weniger zum Tragen.