badawi - artes afro arabica
Verlag - Label - Kulturdienste

Kulturdienste

Zusätzlich bietet badawi - artes afro arabica noch Kulturdienstleistungen verschiedenster Art – v.a. mit dem Schwerpunkt auf arabischer und afrikanischer Kultur – an:

 

  • Professionelle Übersetzungen
  • Kurse und Workshops für künstlerische Fähigkeiten
    • Musikkurse
    • Tanz-Workshops
  • Lesungen und Vorträge
  • Hilfe bei Veranstaltungen und Events mit orientalischen und afrikanischen Themen
    • Dekoration
    • Auftritte orientalischer und afrikanischer Künstler
    • volkstümliche Küche des Orients und Afrikas

 

Diesbezügliche Anfragen können Sie direkt über das Kontaktformular oder über die im Impressum angegebenen Kontaktangaben stellen.

 

Aktuelles

Forum der Kulturen (Konzertreihe)

Veranstaltungsort: Bürgersaal, St.-Stephansplatz, 78462 Konstanz

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei – um eine Spende wird gebeten.

 

Saf Sap New Generation

Mo., 30.12.2019, 20:00 Uhr

 

Saf Sap New Generation lassen bei ihren Auftritten mit einem Feuerwerk aus Rhythmen das afrikanische Feuer auf die Zuschauer überspringen, und niemand kann mehr stillsitzen. Die Musiker stammen alle aus Mbour an der Atlantikküste im Senegal und führen die musikalische Tradition ihrer Familien weiter. Sie leben seit langem in der Schweiz und treten erfolgreich in ganz Europa an Festivals und Konzerten auf. Daneben geben sie Djembé- und Tanzworkshops für Erwachsene und Kinder.

 

Weitere Informationen: www.safsapnewgeneration.ch

 

Trio Abou Hassoun

Di., 31.12.2019, 20:00 Uhr

 

„Wir sind drei Brüder, die aus Syrien kommen. Wir stammen aus einer bescheidenen Familie, die in der Landwirtschaft arbeitet“, sagen die Musiker über sich.

Rabee Abou Hassoun ist Musikkomponist und Geige-Spieler. Er kam vor 4 Jahren nach Deutschland. Nader Abou Hassoun ist Arzt und spielt Aud (Laute). Rawad Abou Hassoun ist Flugzeug-Ingenieur und spielt Keybord. Nader und Rawad leben seit 2 Jahren in Deutschland.

„Vor dem Krieg in Syrien, als wir noch alle zusammen waren, haben wir als Familie mit fünf Brüdern Musik gespielt. Jetzt leider nicht mehr, nicht nach dem Krieg …“

Das Trio Abou Hassoun tritt gemeinsam mit der syrischen Sängerin May auf.